Home » Rezensionen » Rezension. „Der Tag wird kommen“ von Nina Vogt-Østli

Titel: Der Tag wird kommen
Autorin: Nina Vogt-Østli
Jugendroman, TB, 240 Seiten
vorgestellt von: Ann-Bettina Schmitz

Die Autorin: Die norwegische Autorin Nina Vogt-Østli lebt mit Mann und Kindern in Oslo. Sie hat Literaturwissenschaften studiert und jahrelang als Online-Redakteurin gearbeitet. Der Jugendroman „Der Tag wird kommen“ ist ihr erstes Werk.

Das Buch:
Für Hans-Petter ist das Leben unheimlich schwer. In der Schule wird er gemobbt, ausgerechnet der größte Schläger hat es auf ihn abgesehen. Seine Mutter ist lieb aber hilflos, sein Vater hat keine Zeit für ihn und Freunde hat er auch nicht. Also versucht er in der Schule möglichst unsichtbar zu sein und lebt nur zu Hause auf, wenn er am PC sitzt. Allein der Glaube, dass er es eines Tages allen zeigen wird, hält ihn aufrecht.

Der Roman ist aus Hans-Petters Sicht geschrieben. Es führt den Leser in die Welt eines Jugendlichen, die hauptsächlich aus Angst und Aussichtslosigkeit besteht. Er hat zwar große Probleme mit Gleichaltrigen und gilt als Außenseiter, den Erwachsenen traut er aber auch nicht. Hierbei wechseln sehr realistische Beschreibungen von Hans Petters Alltag mit eher fantastischen Elementen ab.

Die eindrückliche Schilderung von Hans-Petters Leben führt zu einer bedrückenden Atmosphäre. Man leidet mit ihm mit. Der Roman ist sehr flüssig geschrieben und spannend zu lesen. Er stellt die Frage, wie jemand zu der Person wird, die er ist. Wird man als Monster geboren oder eher durch die Lebensumstände dazu gemacht.

Obwohl das Buch als Jugendroman geschrieben ist, ist es auch Erwachsenen zu empfehlen. Sie bekommen bei der Lektüre einen realistischen Einblick in die Lebenswelt und Probleme Jugendlicher.

Wenn Du Jugendromane magst, könnten dich auch die folgenden Beiträge interessieren:
Rezension: „Arthur oder Wie ich lernte, den T-Bird zu fahren“
Rezension: „Stella Menzel und der goldene Faden” von Holly-Jane Rahlens
Buchvorstellung: „LEIF – hungrig nach Leben“ von Silke Heichel

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

2 Replies to “Rezension. „Der Tag wird kommen“ von Nina Vogt-Østli”

Comments are closed.

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links