Home » Rezensionen » Rezension: „Wie ich Brad Pitt entführte“ von Michaela Grünig

Titel: Wie ich Brad Pitt entführte
Autorin: Michaela Grünig
Roman, eBook
vorgestellt von: Ann-Bettina Schmitz

Die Autorin: Michaela Grünig wurde vor etlichen Jahren in Köln am Rhein geboren und liebt sowohl Hunde als auch Katzen. „Wie ich Brad Pitt entführte“ ist ihr erster Roman.

Das Buch:
Vicki Leenders, von Beruf Tochter, beschließt Tom Schneider, die deutsche Ausgabe von Brad Pitt, zu entführen und ihn von seiner angeblichen Alkoholsucht zu kurieren. Dass dies nicht ohne Komplikationen abgeht, kann man sich denken.

„Wie ich Brad Pitt entführte“ ist eine Mischung aus Krimi, Liebesroman, Komödie und Frauenroman. In ihm tummeln sich eine Reihe höchst sonderbarer Hauptcharaktere:

  • da ist als erstes die unterbeschäftigte Tochter aus reichem Haus, Vicki Leenders
  • und die deutsche Antwort auf Brad Pitt, Tom Schneider, der sich im wahren Leben als ganz anders herausstellt als in seinen Filmen
  • der Kommisar Benninger, der Vicki sehr schnell im Verdacht hat
  • der Klatschreporter Blitzi, der auf eine sensationelle Story aus ist
  • Tom’s Agent von der Bodenschwingh, der die Publicity-Chance seines Lebens sieht

Diese und noch einige andere Figuren hat Michaela Grünig zu einem rasanten Roman voller Situationskomik verarbeitet. Dabei spielt sie mit allen möglichen Klischees und die Romantik kommt natürlich auch nicht zu kurz.

Der Roman ist witzig geschrieben und bleibt durch viele überraschende Wendungen der Handlung bis zum Ende spannend und interessant zu lesen. Die richtige Lektüre um mal wieder gut zu lachen und so richtig abzuschalten.

Mit „Wie ich Brad Pitt entführte“ wird Michaela Grünig höchst wahrscheinlich nicht den nächsten Literatur-Nobelpreis bekommen, aber eine Verfilmung des Romans könnte ich mir sehr gut vorstellen.

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf. mail@abs-textandmore.com

One Reply to “Rezension: „Wie ich Brad Pitt entführte“ von Michaela Grünig”

Comments are closed.

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links