Home » Interviews » Interview mit Birgit Kluger, Autorin des Chicklit-Krimis „Küss niemals deinen Ex“

 

 

Ich freue mich heute Birgit Kluger zum Interview in der ABS-Lese-Ecke begrüßen zu können. Sie hat schon mehrere Bücher veröffentlicht. Ihr neuester Roman ist „Küss niemals deinen Ex“. Meine Rezension könnt ihr hier lesen.

Guten Tag, Birgit Kluger.

Kannst du uns kurz erzählen, um was es in „Küss niemals deinen Ex“ geht?

Es geht um Jana Weiss, spirituelle Lebensberaterin, die, seit ihr Freund Lex sie ohne Erklärung verließ, nichts mehr in den Karten sieht. Das ist natürlich blöd, denn nun verdient sie kein Geld mehr und so bleibt ihr nichts anderes übrig, als den Auftrag ihrer erfolgreichen Schwester anzunehmen. Sie soll den verschwundenen Neffen eines Mandanten finden. Eigentlich sollte alles ganz einfach sein, von Schießereien, Drogendealern und Gefängnisaufenthalten war nie die Rede!

Die Protagonistin fliegt für ihre Arbeit nach Ibiza. Hast du da deine eigenen Träume – auf Ibiza Urlaub machen und dafür bezahlt werden – verarbeitet?

Ja, wer wünscht sich das nicht? Bei mir war es allerdings umgekehrt ich habe früher des Öfteren auf Ibiza Urlaub gemacht und kam dadurch auf die Idee einen Teil der Geschichte auf der Partyinsel spielen zu lassen.

Neben „Küss nie deinen Ex“ hast du mehrere Bücher mit Frauenthemen und eine Fantasy-Reihe herausgebracht. Brauchst du die Abwechslung beim Schreiben?

Unbedingt! Außerdem lese ich selbst sehr gerne Bücher aus diesen beiden Genres. Da kommen die Ideen wie von selbst  🙂

Woher nimmst du die Themen für deine Bücher?

Die Ideen kommen meistens dann, wenn ich es gar nicht erwarte. Der Anfang der Geschichte von „Küss niemals deinen Ex“ kam mir bei einem Einkaufsbummel über die Freßgass (die übrigens meine absolute Lieblingsstraße in Frankfurt ist).

Deine Bücher sind alle nur als eBooks erschienen. Warum?

Mein erstes Buch „Schau ihr in die Augen“ wurde vom Droemer Knaur Verlag verlegt und zwar unter dem ebook Label „Neobooks“ (heute Knaur ebook). Der Verlag hatte damals das ebook Label neu gegründet und mich als Autorin unter Vertrag genommen. Leider hat es das Buch nicht ins Printprogramm geschafft. Alle weiteren Bücher habe ich im Selbstpublishing herausgegeben und da ist es einfacher ein ebook zu veröffentlichen. Die Formatierung für die Printausgaben ist aufwendiger und ich habe bisher keine Zeit gehabt mich wirklich damit zu beschäftigen.

Du lebst ja vom Schreiben, wenn auch nicht nur von deinen Romanen. Fällt es dir schwer zwischen Auftragsarbeit und Romanen zu wechseln?

Nein, aber ich brauche für beides genügend Zeit. Parallel schreibe ich nur sehr selten weil ich auch die Zeit in der ich nicht schreibe, dafür nutze gedanklich an dem jeweiligen Thema zu arbeiten. Am gleichen Tag über den Markt für Near Field Communication nachzudenken und den Plot meines Romans zu gestalten, das gelingt mir nicht so gut.

Liest deine Familie deine Bücher?
Ja, aber nicht alle. In meiner Familie gibt es außer mir keine Fans für Frauenromane, dafür aber für Fantasy.

Hast du feste Schreibzeiten oder schreibst du eher, wenn gerade mal Zeit ist?

Ich schreibe vormittags wenn meine Kinder in der Schule sind. Die Nachmittage sind für meine Familie reserviert.

Hast du literarische Vorbilder?

Ja, ich liebe die Romane von Sophie Kinsella, Janet Evanovich und Karen Marie Moning.

Wie bist du auf die ABS-Lese-Ecke aufmerksam geworden?

Die ABS-Leseecke habe ich vor ein paar Monaten gefunden, als ich im Internet stöberte. Ich suchte Blogs die nicht nur Bücher vorstellen, sondern auch Autoren.

Du hast einen Blog und eine Facebook-Autorenseite. Bringt das was für die Promotion deiner Bücher?

Ich betreibe die Seiten nicht so sehr aus Gründen der Promotion, sondern eher um mit meinen Lesern in Kontakt zu bleiben.

Hast du Kontakt zu anderen Autor/innen?

Ja, ich bin in mehreren Facebook-Autorengruppen und Mitglied bei Qindie. Der Austausch mit anderen ist mir sehr wichtig und ich habe auf diese Art und Weise einige sehr nette Menschen kennengelernt.

An was arbeitest du zur Zeit? Kannst du uns schon sagen, auf was wir uns demnächst freuen können?

Ich arbeite an „Die Rache der Dämonen“, den zweiten Teil meiner Fantasysreihe Dämonenfluch. Ich hoffe das Buch im Herbst herauszubringen.

Vielen Dank für das Interview, Birgit Kluger. Weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern!
Danke 🙂

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf. mail@abs-textandmore.com

One Reply to “Interview mit Birgit Kluger, Autorin des Chicklit-Krimis „Küss niemals deinen Ex“”

Comments are closed.

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links