Home » Allgemein » Buch geschrieben – und nun?

Buch fertig - und nun?

Du hast gerade dein erstes Buch fertig geschrieben? Herzlichen Glückwunsch!
Und nun ? Jetzt brauchst du nur noch Leser 🙂

Der Königsweg wäre jetzt natürlich erst mal ein professionelles Lektorat und Korrektorat. Nur das kann oder will sich nicht jeder leisten. Schließlich sind die Gewinnaussichten, gerade bei dem ersten Buch, nicht gerade gigantisch. Und professionelle Dienstleistungen kosten halt nun mal Geld.

Eine Möglichkeit wäre in dem Fall erst mal ein paar Testleser auf das Buch loszulassen. Man selber wird ja irgendwann betriebsblind und merkt gar nicht mehr, wenn die Geschichte irgendwo unlogisch wird oder die Handlung an einer Stelle einen Bruch aufweist.
Nur woher Test-Leser nehmen?

Familie, Freunde, Bekannte

Das fällt einem meist als Erstes ein. Aber nicht immer sind das die größten Leseratten. Vielleicht halten sie sich auch „um des lieben Friedens willen“ oder aus falsch verstandener Freundschaft mit Kritik zurück. Also zusätzlich ein paar fremde Leser wären schon ganz nützlich.

Lovelybooks

Auf dieser Plattform kannst du dein Buch interessierten Lesern vorstellen und Leserunden organisieren. So bekommst du eine erste Rückmeldung wie dein Buch ankommt. Die Anmeldung ist kostenlos, du musst nur die Leseexemplare zur Verfügung stellen.

Neobooks

Das ist die Selfpublishing-Plattform des Droemer-Knaur-Verlags. Hier kannst du dein Buch kostenlos einstellen. Es gibt auch immer wieder Wettbewerbe, bei denen ein Verlagsvertrag winkt.

Qindie

Diese Plattform nennt sich „Autorenkorrektiv“. Hier kannst du dein Buch von anderen Autoren begutachten lassen – Vorsicht: Kritik solltest du schon vertragen können 🙂 – oder dir Testleser suchen. Dazu ist eine Datenbank angelegt, in der sich Leser als potentielle Testleser eingetragen haben. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.

Google+ – Communities

Es gibt auf Google+ zahlreiche Communities, die sich mit Büchern beschäftigen. In denen wirst du durch einen simplen Mausklick Mitglied. Dort kannst du dann einen Post veröffentlichen, dass du Testleser suchst. Um deine Erfolgsaussichten zu vergrößern, solltest du nicht nur den Titel deines Buches, sondern auch das Genre und einen Link zu einer Leseprobe angeben.

Eigene Homepage, Blog oder Facebook-Seite

Wenn du eine eigene Homepage, einen Blog oder eine Facebook-Seite mit genügend vielen Lesern hast, kannst du natürlich auch dort nach Testleser suchen.

Andere Autoren

Sicher kann man auch einen anderen Autor fragen, ob er Zeit und Lust hat, sich als Testleser zur Verfügung zu stellen. Aber du solltest in einer freundlichen Email erst mal anfragen, nicht gleich dein Buch zuschicken. Diese Mail muss natürlich auch einen Link auf eine Leseprobe enthalten. Wie soll der Autor sonst entscheiden, ob ihn dein Buch interessiert? Du solltest aber auch auf eine Absage gefasst sein. Die meisten Autoren schreiben neben Beruf und Familie, dass heißt sie sind auch ohne dein Buch schon gut beschäftigt. Aber freundlich anfragen kann man ja mal.

Buchblogger

Hier gilt dasselbe wie für Autoren. Freundlich, richtig anfragen kann man immer, aber du musst halt auch mit einer Absage oder gar keiner Reaktion rechnen.

Hast du noch weitere Tipps ? Hast du dich schon mal als Testleser betätigt? Würdest du das machen?

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

2 Replies to “Buch geschrieben – und nun?”

  1. Ein schöner Überblick, der alles in wenigen Sätzen zusammenfasst, was man so tun kann um seinem Buch zu einem besseren Start zu verhelfen!

    1. Hallo Georg,
      freut mich, wenn das dem einen oder anderen Autor helfen kann.
      Viele Grüße
      Ann-Bettina

Comments are closed.

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links