Home » Rezensionen » Rezension: „Josh & Emma“ von Sina Müller

Josch&Emma

Titel: Josh & Emma – Soundtrack einer Liebe
Autorin: Sina Müller
TB, 334 Seiten, auch als eBook erhältlich

Die Autorin: An der „Schule des Schreibens“ eignete Sina Müller sich das notwendige Handwerkszeug als Autorin an. 2012 gewann sie auf Anhieb mit ihrer Kurzgeschichte „Gedankenlos“ den 3. Preis im Expertenpreis des Panem-Schreibwettbewerbs. „Josh & Emma“ ist ihr erster Roman.

Das Buch: Die Abiturientin Emma lernt auf einer Party den Popstar Joshua kennen und verliebt sich schnell in ihn. Damit steht ihre Welt plötzlich Kopf. Sie muss lernen, dass die Liebe nicht nur eine schöne, sondern auch eine schmerzliche Seite hat. Josh und Emma versuchen zwischen seinen Auftritten und dem Star-Rummel ein bisschen Privatleben zu realisieren. Wird das funktionieren?

Der Roman beschreibt die Entwicklung der Beziehung zwischen dem jugendlichen Popstar Josh und der Abiturientin Emma, die sich bis dahin nicht sonderlich für Musik interessiert hat. Er ist aus Emmas Sicht geschrieben. Durch den ungekünstelten, flüssigen Schreibstil kommt man sehr schnell in die Geschichte herein und hat das Gefühl die beiden auf ihrem Weg zu begleiten.

Emma ist eine zielstrebige Abiturientin, sportlich und eher unkompliziert. Ihre Beziehungen zu Männern liefen bisher mehr auf der Kumpel-Schiene. Für aktuell angesagte Bands und den zugehörigen Star-Rummel hat sie sich nie interessiert.

Josh ist ein junger Mann, der durch seine familiäre Situation und den früher Erfolg seiner Band, schnell erwachsen werden musste. Er kämpft darum sowohl seiner Band und seiner Musik als auch Emma gerecht zu werden. Wirklich keine leichte Aufgabe.

Emmas größte Stütze ist ihre beste Freundin, Liv. Direkt nach dem Abitur wird diese aber nach Paris gehen.

Joshs bester Freund ist sein Band-Kollege Mark, der ein paar Jahre älter und verheiratet ist.

Und dann spielen noch die übrigen Band-Mitglieder und die Managerin Carol eine wichtige Rolle. Mehr wird aber nicht verraten – ihr sollt das Buch schließlich noch selber lesen 🙂

Sina Müller hat es geschafft, die Geschichte von Josh und Emma so zu erzählen, dass sie absolut authentisch wirkt. Zumindest Leserinnen können sich problemlos in Emmas Lage versetzen 🙂
Sie liest sich mal lustig, mal traurig, mal rührend. Aber man hat an keine Stelle das Gefühl, man wüsste jetzt wie die Geschichte weitergeht. So hält einen die Story bis zur letzten Seite gefangen.

Jedem, der Liebesgeschichten mag, kann ich diese Buch absolut empfehlen. Ich habe schon lange keinen so überzeugenden Debütroman mehr gelesen.

„Josh & Emma“ ist zwar in sich abgeschlossen, aber es ist abzusehen, dass es eine Fortsetzung geben wird. Ich bin schon gespannt darauf.

Hier könnt ihr euch noch einen Trailer zum Buch ansehen

 

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

One Reply to “Rezension: „Josh & Emma“ von Sina Müller”

Comments are closed.

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links