Home » Rezensionen » Rezension: „Traumflieger – Lena schreibt Briefe an Gott“

traumflieger

Titel: Traumflieger – Lena schreibt Briefe an Gott
Autor: Jando
Roman, gebundene Ausgabe, 162 Seiten, auch als eBook erhältlich, Koros Nord Verlag

Der Autor: Jando lebt in der Nähe der Nordseeküste, wo er seine Erzählungen für Groß und Klein erschafft. Sein 2012 erschienenes modernes Märchen »Sternenreiter: Kleine Sterne leuchten ewig« wurde bisher 25.000 Mal verkauft. Im Rahmen der Frankfurter Buchmesse 2014 wurde Jando für den »Virenschleuderpreis nominiert und stand auf der Shortlist der »Herzensbotschaften des Jahres«. Jando engagiert sich ehrenamtlich für eine Kinderhilfsorganisation und unterstützt eine Robben-Kampagne. »Traumflieger – Lena schreibt Briefe an Gott« ist im Mai 2015 erschienen. Ein Interview mit dem Autor könnt ihr hier lesen.

Das Buch: Lena und Lasse sind dicke Freunde. Doch Lasse wird immer trauriger und dem Mann im Mond bricht es das Herz. Der Himmel verfinstert sich. Lena hofft auf die Hilfe von Superhelden. Von der Taube Anastasia erfährt sie aber, dass sie und Lasse auserkoren sind, dem Mann im Mond zu helfen. Mit Lenas Hund Benny Buxbeutel und dem Schmusewal Schnorchi erleben die beiden Kinder spannende Abenteuer. Sie erleben, dass im Leben alles möglich ist, wen sie der Stimme ihres Herzens folgen.

Das Buch ist sehr schön gestaltet. Das stimmungsvolle Cover passt gut zum Inhalt. Auf der Innenseite sieht man als Schattenriss die Taube, wie sie zum Mond fliegt. Angenehm lesbare Schriftarten und Schriftgrößen werden durch grafisch gestaltete Seitenzahlen ergänzt. Abgerundet wird dieser positive Eindruck durch sehr ansprechende Farbillustrationen von Antjeca.

Als Geschichte in der Geschichte erzählt der Autor, wie Lasse und Lena durch Freundschaft und Liebe Träume wahr machen. Sie erleben fantastische Abenteuer und begegnen sagenhaften Gestalten. Lena schreibt Briefe an Gott und erhält sogar Antworten. Allerdings fallen die ganz anders aus, als erwartet.

Die Geschichte ist ein modernes Märchen, sehr poetisch erzählt. Sie dürfte große und kleine Leser gleichermaßen anziehen. Mir hat besonders die positive Grundstimmung der Erzählung gefallen.

Das Buch wurde mir für die Rezension freundlicherweise vom Koros Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf. mail@abs-textandmore.com

3 thoughts on “Rezension: „Traumflieger – Lena schreibt Briefe an Gott“

  1. Hallo Ann-Bettina,
    gefällt mir, dass es für Kinder noch schön gestaltete Bücher gibt.
    E-Books finde ich für die ganz Kleinen nicht so passend.
    Viele Grüße
    Claudia

    1. Hallo Claudia,
      ich habe auch ein Faible für schön gemachte Bücher. Bei eBooks geht da meist doch etwas verloren. Für Kinder im Vorlese- oder Erstlesealter halte ich eBooks auch nicht für so günstig. Aber vielleicht liegt das auch nur daran, dass wir das selber anders gewohnt sind 🙂
      LG
      Ann-Bettina

Comments are closed.

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)