Home » Rezensionen » Rezension: „Der gläserne Käfig“ von Barbara Nadel

gläserner-käfig160.jpeg

Titel: Der gläserne Käfig
Autorin: Barbara Nadel
Übersetzer: Nikolaus de Palézieux
Krimi, TB, 444 Seiten, auch als eBook erhältlich

Die Autorin: Die englische Autorin Barbara Nadel lebt mit ihrem Mann und ihrer Perserkatze in Essex. Sie verbringt jedes Jahr mehrere Wochen in der Türkei, die sie seit mehr als 20 Jahren regelmäßig bereist. Sie ist Schauspielerin und Psychologin und arbeitet in den Bereichen Erziehung und mentale Gesundheit. »Der gläserne Käfig« ist der zweite Band der Krimis aus der »Inspektor Ikmen-Reihe«, die in Istanbul spielt.

Das Buch: In einer Wohnung wird ein toter junger Mann gefunden. Merkwürdigerweise kennt niemand diesen jungen Mann. Er scheint die Wohnung nie betreten oder verlassen zu haben. Alle halten einen gut gekleideten Armenier, der einen auffälligen Ring trägt, für den Mieter der Wohnung. Die hinzugerufene Polizei stellt fest, dass Fenster und Türen der Wohnung noch vor kurzer Zeit vernagelt waren. Anscheinend wurde der junge Mann dort gefangen gehalten.

Wie auch die anderen Krimis dieser Reihe, lässt »Der gläserne Käfig« den Leser tief in das Leben der unterschiedlichen Bevölkerungsschichten Istanbuls eintauchen. Teil der Handlung sind auch die interreligiösen Probleme einer multikulturellen Stadt wie Istanbul. Der Plot verrät eine tiefe Kenntnis der Autorin in Bezug auf die Traditionen in der Türkei.

»Der gläserne Käfig« ist ein spannender Krimi für alle, die nicht Massen von übel zugerichteten Leichen brauchen, um die Geschichte interessant zu finden. Die Aufklärung des Falles ist eng mit dem Leben der ermittelnden Polizisten verwoben. So ergibt sich ein sehr farbiger Roman, der sich deutlich von üblichen Krimis abhebt.

Ich kann diesen Krimi als spannenden Lesegenuss mit interkulturellem Mehrwert empfehlen.

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com
Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links