Home » Allgemein » Blogparade rund um Google+

bp-google+

Auf Technikseufer.de Läuft gerade eine Blogparade zu Google+. Da ich dieses Netzwerk regelmäßig nutze, habe ich mich entschlossen mich zu beteiligen Sie läuft noch bis zum 13. Dezember 2015. Wer also noch mitmachen möchte …

Die Blogparade hat Alexander Liebrecht initiiert und sich auch ein paar Leitfragen dazu ausgedacht.

Seit wann bist du bei Google Plus, kannst du dich daran entsinnen? Wenn du möchtest kannst du auch deine Accounts und Seiten verlinken.

Ich bin jetzt seit knapp 2 Jahren auf Google+ vertreten.

Hast du bei Google Plus einen privaten Account oder/und auch eine Google+ Seite für dein Blog zum Beispiel?

Auf Google+ habe ich sowohl einen privaten Account:
https://plus.google.com/u/0/116482205163196275408/posts
Als auch eine Seite für meinen Blog, die ABS-Lese-Ecke:
https://plus.google.com/u/0/b/108148289690711322577/108148289690711322577/posts

Was hat sich für dich seit der Nutzung von Google+ geändert, bloggst du mehr, teilst du mehr deine Inhalte bei Google+ oder, oder, oder?

Mein Bloggen ist unabhängig von Google+. Ich teile aber die Blogbeiträge sowohl auf meinen Accounts als auch in verschiedenen Communitys bei Google+.

Was ist mit den Google Plus Communitys, kommen diese für dich in Frage und welche kennst du, wo bist du aktiv?

Ich bin in zahlreichen Communitys vertreten. Zum Teil sind das Communitys, die sich mit Büchern, Schreiben usw. beschäftigen. Außerdem bin ich einigen Communitys, in denen es um Tiere oder Fotografie geht. Nicht in allen bin gleich aktiv, das wäre zeitlich nicht zu schaffen.

Bringen deiner Ansicht nach Aktivitäten bei Google + für dich etwas?

Auf jeden Fall. Ich habe schon eine Reihe interessanter Leute über Google+ kennengelernt. Man findet dort auch immer wieder spannende Texte. Außerdem bringt Google+ mir einen großen Teil des Traffics für meinen Blog.

Wie schaut es mit anderen Social Networks wie Twitter, Facebook, Xing, Pinterest oder Instagram, Linkedin aus – nutzt du sie auch noch?

Bei XING bin ich schon länger als bei Google+. Ich bin auch Moderatorin der Gruppe »Blogbuster«. Allerdings bin ich bei XING längst nicht so regelmäßig aktiv wie bei Google+.
Hier findet ihr mich bei XING:
https://www.xing.com/profile/AnnBettina_Schmitz?sc_o=mxb_p

Twitter nutze ich seit ein paar Monaten. Damit kann man seine Reichweite sicher gut erhöhen.
Das ist mein Twitter-Account: @bettina_ac

Bei Linkedin bin ich theoretisch auch vertreten. Aber mit diesem Netzwerk werde ich nicht so richtig warm. Daher bin ich dort auch kaum aktiv.

Facebook mochte ich noch nie und die ganzen Hassmails jetzt, geben mir Recht. Lohnt sich nicht!

Pinterest und Instagram habe ich noch nicht ausprobiert. Dazu fehlt mir einfach die Zeit.

Wenn man bei Google+ aktiv ist und postet, sieht man in den Google-Suchtreffern auch eigene Ergebnisse! Ist dir das schon aufgefallen und hast du Suchtreffer anderer Nutzer bereits sehen können?

Mir ist nicht ganz klar, wie diese Frage gemeint ist. Wenn ich z. B. nach der ABS-Lese-Ecke bei Google suche, erhalte ich als Treffer Links zu Homepages und zu Twitter-Meldungen. Goole+-Meldungen habe ich noch nicht gesehen.

Bekommst du mehr Traffic durch Google+ auf deinen Webseiten, Blogs, Communitys oder gar in den Shops?

Ich betreibe nur meine Firmenwebseite http://www.abs-textandmore.de und meinen Blog. Traffic bringt Google+ eigentlich nur für den Blog. Das kann aber an den Communitys liegen, in denen ich vertreten bin.

Welche Google Plus Apps nutzt du auf dem Handy bzw. deinem Smartphone?
Nutzt du Tools wie IFTTT oder Buffer um deinen Google+ Posts zu veröffentlichen?

Gar keine.

Welche WordPress/CMS-Plugins für Google Plus setzt du ein? Etwa Shariff Social Media Buttons und Co.?

Ich nutze nur E-Mailit für die Social Media Buttons.

Und was möchtest du uns noch sagen, bevor du den Artikel zu Ende geschrieben hast?

Sicher hat jedes Social Media Netzwerk seine Vor- und Nachteile. Ich fühle mich bei Google+ sehr wohl. Ganz ohne Social Media kommt man heute nicht mehr aus. Aber es erfordert eben immer Zeit, in einem Netzwerk aktiv zu sein. Wenn man aber nicht aktiv ist, kann es auch nicht viel bringen. Daher besser ein oder zwei Netzwerke, in denen man wirklich regelmäßig agiert, als viele Netzwerke, in denen man dann doch nichts macht.

Das waren die Fragen von Alexander. Wie seht ihr das?

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen alleine belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Neben meiner Autorentätigkeit schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche.

13 thoughts on “Blogparade rund um Google+

  1. Hallo Ann-Bettina,

    vielen Dank für Deinen interessanten Blogbeitrag. Wir teilen die Leidenschaften Lesen und Schreiben – in welchen Communities bist Du denn genau aktiv?

    Beste Grüße
    Birgit

    1. Hallo Birgit,
      ich bin hauptsächlich in „Autoren-Bücher-Lesen“ (Moderatorin) und in „Lesesofa“, „Club der phantastischen Leser“. Es gibt aber noch eine Reihe weiterer Communitys rund um Bücher.
      Viele Grüße
      Ann-Bettina

  2. Hallo Ann-Betina,

    das dein Haupt-Social-Media Traffic von Google+ stammt finde ich bemerkenswert, zumal ein Twitter Account doppelt so viele Follower hat. Du hast geschrieben, dass Facebook sich nicht lohnt. Heißt das das du dort gar nicht aktiv bist. Wie verteilt sich dein Social-Media Traffic prozentual?

    Der Vorteil an Xing zudem ist, dass der Links DoFollow sind. In der Outdoor-Blogger Szene gibt es einige die ihren Xing-Account fleißig füttern. In wiefern das denen Traffic bringt weiß ich allerdings nichts, aber immerhin zahlreiche Backlinks.

    Grüße
    Martin

    1. Hallo Martin,
      dass bei mir (noch) mehr Traffic über Google+ als über Twitter kommt, liegt wahrscheinlich daran, dass ich dort schon viel länger aktiv bin und sozusagen eine „Fangemeinde“ habe. Bei Twitter habe ich zwar erfreulich viele Follower, die sind aber nur vereinzelt wirklich aktiv. Ich hoffe, das wird noch 🙂
      Eine XING-Seite werde ich demnächst einmal ausprobieren.
      Viele Grüße
      Ann-Bettina

  3. Sebastian sagt:

    Hallo Ann-Bettina,

    ein schöner Beitrag von dir zum Thema Google Plus. Du schreibst, dass du in vielen Communities bist. Ich tue mich da gerade etwas schwer bei der Suche nach deutschen Communities. Hast du einen Tipp zur Suche? Ist es möglich bei Google Plus, nur nach deutschen Communities zu suchen?

    Gruß,
    Sebastian

    1. Hallo Sebastian,
      ob du hauptsächlich deutsche oder englische Communitys findest, hängt wahrscheinlich vom Thema ab. Bei technischen Themen dürfte es mehr englische geben, weil die Neuheiten ja meistens aus Amerika kommen. Wenn du hinter dem Stichwort noch deutsch eingibst,werden dir die deutschen Communitys angezeigt. Das sind aber je nach Thema wirklich nicht viele.
      Viele Grüße
      Ann-Bettina

  4. Alex L sagt:

    Hallo Ann-Bettina,
    vielen Dank, dass du mitgemacht hast und war sehr interessant zu lesen, wie du es handhast. Mit den Google Plus Suchtreffern in Google Suchergebnissen meinte ich, dass dir persönlich und nur dir diese Treffer angezeigt werden. Und noch dürften deine G+ Freunde diese Suchtreffer sichten. Also ich stolpere schon wöchentlich darüber. Vielleicht hat da Google auch irgendwelche Kriterien, keine Ahnung 🙂

    Ansonsten sind es nun schon 5 Teilnehmer und man kann sich etwas austauschen. Ich teile diesen Beitrag gleich noch in der G+ Sammlung, wo die Blogposts dieser Blogparade gesammelt werden. Das ist nämlich unter https://plus.google.com/u/0/collection/ofnS9 und da kannst du die Beiträge anderer sehen. Einen weiteren Blogpost muss ich noch dort teilen, was ich hiernach machen werde.

    Ich finde es auch, dass Google Plus ein passables Netzwerk ist und ich persönlich habe es lieb gewonnen und will da auch nicht mehr weg, allein schon, weil wir dort unser BloggerNetzwerk haben.

    1. Hallo Alex,

      diese Sammlung ist eine gute Idee. Jetzt weiß ich auch für was dieses Feature gut ist 🙂 Man lernt halt immer wieder etwas Neues 🙂
      Da kommen sicher noch mehr Beiträge zusammen. Die Blogparade läuft ja noch eine ganze Weile.

      Wünsche dir einen schönen Sonntag
      Ann-Bettina

      1. Alex L sagt:

        Hallo Ann-Bettina,
        ja, ich dachte mir mal, ein paar Sammlungen zu erstellen und entdeckt, habe ich diese Sache auch erst vor kurzem 🙂 So kann man es mal gerne nutzen. Ich hoffe doch sehr, dass mindestens 10 BloggerInnen mitmachen, genug Promotion machte ich dafür bereits und natürlich, wenn diese Blogparade am 20. November auf Blogspot in der Zusammenstellung auftaucht, dann rechne ich mit den meisten Teilnahmen, da nicht jeder Internetblogger.de kennt 🙂

        Also dann bleibe ich mal positiv eingestellt.

  5. Hans sagt:

    Hallo Ann-Bettina, schön, dass du an dieser Blogparade teilnimmst. Mir geht es wie dir. Ohne die sozialen Nezwerke geht es nicht, aber da so ein Tag endlich ist und es ja auch manch anderes zu tun gibt, kann ich nicht auf noch mehr Hochzeiten tanzen.

    Ich dachte übrigens immer, XING sei ein rein beruflich/geschäftlich ausgerichteter Dienst. Dass es da Blogger-Gruppen gibt, überrascht mich etwas. Oder sind das alles Networker mit Blog?

    Wie dem auch sei. Ein schönes Wochenende und einen lieben Gruß
    Hans

    1. Hallo Hans,
      der Schwerpunkt liegt bei XING schon auf dem geschäftlichen Bereich. Aber es gibt auch „Hobby-Gruppen“. Außerdem haben viele Unternehmen heute einen Firmenblog.
      Wünsche dir auch ein schönes Wochenende
      Ann-Bettina

Comments are closed.

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an info@abs-textandmore.de. Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)