Home » Rezensionen » Rezension: „Bekenntnis mit Folgen“ von Ursula Schmid

Bekenntnis mit Folgen

Titel: Bekenntnis mit Folgen
Autorin: Ursula Schmid
Krimi, TB, 223 Seiten, auch als eBook erhältlich

Die Autorin: Ursula Schmid ist Lehrerin im Gesundheitsbereich und Mitarbeiterin des online-Newsletters „The Tempest“. Regelmäßig organisiert sie das Nürnberger Autorentreffen. Sie ist die Co-Autorin mehrerer Krimis und die Mitherausgeberin zahlreicher Krimi-Anthologien.

Das Buch: Wenn der Oberstudienrat auf seine blauen Flecken angesprochen wird, erklärt er sie mit dem extremen Sport, den er betreibt. Aber einer seiner Schüler, den er auch in Mathematik fördert, findet heraus, wo sie wirklich herkommen. Und er erfährt noch mehr. Der Junge ist nierenkrank und kommt auf eine Idee, die ihn retten könnte.

„Bekenntnis mit Folgen“ ist ein ausgesprochen interessanter Krimi, weil er vom üblichen Schema abweichend eine interessante Problematik aufgreift. Gewalt in der Schule oder einer Beziehung ist zwar nichts Neues, die Autorin hat hier aber einen ungewöhnlichen Blickwinkel eingenommen.

Die beiden ermittelnden Kriminalbeamten, Bertaluise Nürnberger und Klaus Hofmockel, sind mit ihren Macken und Problemen überzeugend dargestellt. Das Zusammenspiel dieser beiden Charaktere sorgt für einige witzige Szenen.

Die Geschichte wird äußerst fesselnd erzählt und nimmt des Öfteren eine unerwartete Wendung. So bleibt sie bis zur letzten Seite spannend.

Nicht gefallen hat mir allerdings der Schreibstil der letzten ca. 20 % des Krimis. Dort wird man als Leser durch ständige Orts- und Zeitwechsel dauernd aus dem Lesefluss gerissen. Außerdem hat die Autorin einige schiefe Sprachbilder verwendet, die für weitere Irritationen sorgen.

Wer bereit ist sprachliche Mängel zu übersehen, dem kann ich diesen Krimi aufgrund seiner ungewöhnlichen Thematik und der interessanten Charaktere empfehlen.

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com
Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links