Home » 2017 » Februar

Interview mit der Autorin Tanja Hanika

tanja-hanika-160
Nachdem ich in den letzten Wochen zahlreiche Krimi-Autor*innen zu Gast hatte, stelle ich euch heute eine Autorin vor, die Schauer- und Horrorgeschichten schreibt. Guten Tanja Hanika. Zuletzt ist dein Horrorroman „Zwietracht – mörderische Freundschaft“ erschienen. Die Protagonistin ist eine Schriftstellerin. Hast du in diesem Buch...
Read More

Rezension: „Rosen für Erkül Bwaroo“ von Ruth M. Fuchs

rosen-erkül160n
Die Autorin: Ruth M. Fuchs lebt seit 1981 mit ihrem Mann und zwei Katzen in der Nähe von München. Sie schreibt Fantasy-Romane. Die bekanntesten sind die Bücher der Reihe um den Elfen-Detektiv Erkül Bwaroo. ein Interview mit der Autorin könnt ihr hier lesen. Das Buch: Die Elfenkönig Titania beauftragt Erkül Bwaroo mit der Aufklärung eines Mordfalls bei Dreharbeiten zu einem Film. Erkül Bwaroo ist darüber überhaupt nicht glücklich - die Hauptverdächtige ist seine Tante, mit der er sich noch nie gut verstanden hat. Aber der Wunsch der Elfenkönigin ist ihm Befehl. Er hat jedoch nur eine Woche Zeit, um den Fall zu klären. Leider stellt sich dann heraus, dass die Ermordete mit so gut wie jedem Streit hatte - also viel zu viele Verdächtige.
Read More

Interview mit der Autorin Bettina Kerwien

bettina-kerwien
Auch heute habe ich wieder eine Krimiautorin zu Gast. Diesmal kommt mein Interview-Gast aus Berlin. Guten Tag Bettina Kerwien. Grüß Dich, Ann-Bettina Schmitz. Schöner Name übrigens 🙂 Dein neuester Krimi „Mitternachtsnotar“ soll Ende nächsten Monats erscheinen. Kannst du uns schon etwas darüber verraten? Der »Mitternachtsnotar«...
Read More

Rezension: „Die Toten von der Falkneralm“ von Miroslav Nemec

falkneralm
Der Autor: Miroslav Nemec, den viele Leser*innen sicher aus den Tatort-Krimis als Kommissar Batic kennen, wurde in Zagreb geboren. Mit 12 Jahren kam er nach Deutschland. Er ist ausgebildeter Musiklehrer, hat aber seit 1981 als Schauspieler am Münchener Residenztheater und beim Fernsehen gearbeitet. Er lebt mit seiner Familie in München. Nach seiner 2011 erschienenen Biografie ist „Die Toten von der Falkneralm“ sein erster Krimi. Das Buch: Der Autor soll bei einem Krimiwochenende auf der Falkneralm lesen und an einer anschließenden Diskussion über „Mord in Fiktion und Wirklichkeit“ teilnehmen. Das einsam gelegene Berghotel Falkneralm ist nur durch eine Seilbahn zu erreichen. Freitagabend kommt Nemec dort an, kurz bevor ein Gewittersturm die Seilbahn außer Betrieb setzt. Das Wochenende entwickelt sich aber ganz anders als geplant. Nach und nach kommen drei Gäste zu Tode. War das eine Kette unglücklicher Unfälle oder Mord?
Read More

Interview mit der Autorin Nicole Neubauer

Nicole-neubauer
Heute habe ich wieder eine der „Mörderischen Schwestern“, d. h. eine Krimiautorin zu Gast. Guten Tag Nicole Neubauer. Du bist mit der Krimireihe um den Kommissar Wächter sehr erfolgreich. Der zweite Band „Moorfeuer“ ist auf der Spiegel-Bestseller-Liste gelandet. Was ist das Besondere an dieser Krimireihe?...
Read More

Rezension: Cookies & Co. für Hunde von Rosemarie Benke-Bursian

Cookies160
Titel: Cookies & Co. für Hunde Autorin: Rosemarie Benke-Bursian Gebundene Ausgabe, 127 Seiten, Garant Verlag Die Autorin: Dr. Rosemarie Benke-Bursian ist Biologin, Autorin und Wissenschaftsjournalistin. Sie schreibt Sachbücher im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich und spannende Kurzgeschichten. Ein Interview mit der Autorin könnt ihr hier lesen. Das Buch:...
Read More

Interview mit der Autorin Christiane Diekerhoff

christiane-diekerhoff
Meinen heutigen Interview-Gast könnt ihr direkt unter zwei Namen finden. Unter dem einen schreibt sie Krimis, unter dem anderen historische Romane. Guten Tag Christiane Dieckerhoff bzw. Anne Breckenridge. Hallo und ich wünsche dir und deinen Lesern ebenfalls einen guten Tag. Danke für die Gelegenheit, ein...
Read More

Rezension: „Das Kleeblatt“ von Lucy van Gerldern

kleeblatt160
Die Autorin: Lucy van Geldern lebt mit ihrer Familie im südlichen Schwarzwald. Reiten gehört zu ihren Hobbys. Das Buch: Für Steffi beginnt das Jahr denkbar schlecht. Weil ihr Vater einen neuen Job angenommen hat, muss sie umziehen. Dann stirbt auch noch ihre Stute Fanny. Steffi hat genug, sie igelt sich zu Hause ein. Eines Tages erzählt eine Schulfreundin ihr, dass im Stall ein neues Pony angekommen ist. Dieses Pony Kosak ist ungepflegt und lässt niemanden an sich heran. Steffis Neugier ist geweckt. Von der Reitlehrerin erfährt sie, dass der Stallbesitzer das Pony nur aus Mitleid gekauft hat. Steffi kümmert sich um Kosak. Er wird ihr gegenüber zutraulicher, bleibt auf der Weide aber immer alleine und wirkt unglücklich. Zufällig sieht Steffi in einer Pferdezeitschrift das Bild eines Pony-Viererzugs. Eines der Ponys sieht aus wie Kosak. Steffi versucht mehr über dieses Pony-Kleeblatt zu erfahren und macht sich auf die Suche nach den übrigen drei Tieren.
Read More

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links