Home » Posts tagged "Liebesgeschichte"

Rezension: Pfote fürs Leben von Caroline Messingfeld

pfote-fuers-leben160
Die Autorin: Nach ihrer kaufmännischen Ausbildung absolvierte Caroline Messingfeld mehrere Studiengänge. Heute schreibt sie neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit moderne Liebesgeschichten. Das Buch: Der schneeweiße Kater Snowbell findet in der Villa Katzenglück sein Zuhause. Während er nach und nach die Umgebung erobert, Rivalen bekämpft und sich in eine spröde Katzendame verliebt, lernt sein schüchternes Frauchen den neuen Nachbarn, einen coolen Harley-Fahrer kennen. Leider betrachtet er sie nur als seinen besten Kumpel. Kann Snowbell seinem Menschen helfen, die Pfote fürs Leben zu finden?
Read More

Interview mit der Autorin Eva Joachimsen

eva-joachimsen
Mein heutiger Interview-Gast hat schon zahlreiche Bücher herausgebracht. Ihre Romane sind Liebesgeschichten oder humorvolle Alltagserlebnisse. Guten Tag Eva Joachimsen. Guten Tag Ann-Bettina Schmitz, vielen Dank für Dein Interesse an mir und die interessanten Fragen. Deine Bücher sind alle nur als eBooks erschienen. Warum das? Verlierst...
Read More

Interview mit der Autorin Eva-Maria Farohi

eva-maria-farohi
Heute kann ich mit Eva-Maria Farohi wieder einmal eine österreichische Autorin zum Interview begrüßen. Guten Tag Eva-Maria Farohi. Deine erste Buchveröffentlichung ist noch gar nicht so lange her. Im August 2015 hast du »Septembersonne« herausgebracht. Das ist ein Kindle Single (früher hätte man das wahrscheinlich...
Read More

Rezension: „Butterfliegen im Bauch“ von Silke Heichel

Butterfliegen
Die Autorin: Silke Heichel lebt im Rheinland. Sie hat schon zahlreiche Bücher veröffentlicht. Die meisten sind Liebesromane, z. B. »Einen Stern vom Himmel«. Hier gibt es auch ein Interview mit der Autorin. Das Buch: Lara ist 17, als sie Jonas kennenlernt. Jonas ist 21 und macht eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Schnell merken die beiden, dass sie einen ganz unterschiedlichen Background haben. Das führt zu Problemen. Außerdem fürchtet Lara, dass ihre Eltern Jonas nicht akzeptieren werden. Schließlich haben sie sich doch schon den Wunschschwiegersohn Elias ausgesucht. Der geht Lara allerdings nur auf die Nerven.
Read More

Rezension: „Verloren in Venedig“ von Tina Berg

verloren-in-venedig
Die Autorin: Tina Berg ist ein Pseudonym einer deutschen Autorin. »Verloren in Venedig« ist eine Neuauflage des ursprünglich unter dem Titel »Die dunklen Gassen von Venedig« 2010 erschienenen Romans. Das Buch: Lynn Blake reist mit ihrem Chef, dem berühmten Fotografen Arno Leonardi nach Venedig. Sie ist zum ersten Mal in ihrem Leben in dieser Stadt und beeindruckt von der Atmosphäre. Doch dann verschwindet ihr Chef spurlos. Wurde er gekidnappt oder ist er dem Serienmörder zum Opfer gefallen, der zurzeit Venedig in Unruhe versetzt? Zusammen mit ihrer neuen Bekanntschaft Andrew Warren, versucht Lynn ihren Chef zu finden.
Read More

Rezension: „Amortentia“ von David Pawn

amortentia
Der Autor: David Pawn lebt in Dresden, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Hauptberuflich ist er als Software-Entwickler tätig. Seit 2013 veröffentlicht er als Self-Publisher Bücher aus den Genres Fantasy, Horror und Grusel. Er ist Mitglied der Autorenvereinigung Qindie. - Das Buch: Sophus Schlosser ist Fachmagier für mechanische magische Objekte, als Besenbinder, in Wernigerode. In seiner Freizeit braut er erfolgreich Liebestränke, die er auch selber gerne benutzt. Eines Abends trifft er in einer Bar Lyra Bascomb. Sophus verliebt sich auf den ersten Blick in sie. Nach alter Gewohnheit verabreicht er ihr einen Liebestrank, um sie für sich zu gewinnen. Was Sophus nicht weiß: Lyra ist keine Muggelfrau, sondern eine Hexe, die sich für die Gleichberechtigung der Muggel einsetzt. Damit beginnen Sophus Probleme.
Read More

Rezension: „Liebeszauber und andere Katastrophen“ von Birgit Kluger

Liebeszauber
Die Autorin: Birgit Kluger war eine richtige Weltenbummlerin - sie hat schon auf Mallorca, den Seychellen und in den USA gelebt. Heute wohnt sie in Süddeutschland. Sie schreibt schon sehr lange Romane und hat daher auch schon einige Veröffentlichungen vorzuweisen. - Das Buch: Laras Liebesleben ist absolut tot. Daher beschließt sie, dem mit einem Liebeszauber abzuhelfen. Dieser Zauber wirkt auch - zu gut. Plötzlich hat sie direkt zwei Kandidaten und ihr Leben wird recht turbulent. Leider ist ein anderer Zauber schief gegangen und ihre beste Freundin Sabrina kündigt ihr die Freundschaft. Dafür wird sie überraschend Katzenmutter.
Read More

Rezension: „Sebastian und das große Geld“ von Anita Friedrich

Sebastian
Die Autorin: Über die Autorin ist mir leider nichts bekannt. - Das Buch: Der ausgesprochen vermögende Graf Ludin ist verstorben. Kurz vor seinem Tod hat er ein sehr spezielles Testament gemacht. Neben sehr großzügigen Legaten für die Dienerschaft geht eine beachtliche Summe an seinen Bernhardiner Sebastian. Dieser soll sich seinen zukünftigen Besitzer oder Besitzerin selber aussuchen. Das Schloss und einen ordentlichen Teil des Vermögens erbt Astrid Schumann, die bisher gar nicht wusste, dass sie mit dem Grafen verwandt ist. Außer ihr gibt es noch drei Erben. Den größten Teil des Vermögens hat Graf Ludin versteckt. Nur Sebastian kennt den Ort, an dem der Schatz versteckt ist. Im Testament ist festgelegt, dass dieser Schatz an denjenigen fällt, der ihn findet. Astrid verliebt sich in einen der Miterben. Die beiden anderen Erben greifen zu fast jedem Mittel, um das versteckte Vermögen zu finden.
Read More

Rezension: „Das Handy in der Hummersuppe“ von Emma Wagner

Das Handy in der Hummersuppe
Die Autorin: Emma lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Heidelberg. 2013 veröffentlichte sie ihren ersten Roman „Liebe und andere Fettnäpfchen“. „Das Handy in der Hummersuppe“ ist ihre zweite Veröffentlichung. - Das Buch: Nachdem Amelies Freund nach Jahren immer noch nicht mit dem ersehnten Heiratsantrag herausrückt und statt dessen ihren Jahrestag lieber mit seinen Kumpels verbringt, versenkt Amelie sein iPhone in der Hummersuppe. Da ihr Freund auch gleichzeitig ihr Chef ist, braucht sie jetzt nicht nur eine neue Wohnung, sondern auch einen neuen Job. Sie zieht bei ihrer besten Freundin ein und findet auch recht schnell einen neuen Job. Der hat es allerdings in sich. Nicht nur haben die Kollegen alle möglichen Macken, die beiden Chefs sind sich nicht einig und Amelie kämpft um ihre Position in der Firma. Zu allem Überfluss muss sie sich auch noch um das Firmenmaskottchen Tristan, eine riesige schwarze Dogge kümmern. Sie würden diesen Job ja gerne frustriert hinschmeißen, wenn da nicht Noah wäre, der auch gerade neu in der Firma angefangen hat und den Amelie ausgesprochen nett findet. Allerdings verhält Noah sich zunehmend ausgesprochen merkwürdig.
Read More

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links