Home » Interviews » Interview mit der Autorin Xenia Blake

xenia-blake

Heute habe ich eine junge Fantasy-Autorin zu Gast.

Guten Tag Xenia Blake.

Guten Tag, ich freue mich, an diesem Interview teilnehmen zu dürfen.

Du hast eine Fantasy-Trilogie „Erbin der Zeit“ geschrieben. In diesen Romanen spielen die griechischen Götter eine wichtige Rolle. Wie kommt eine junge Frau dazu, sich mit solchen alten Mythen zu beschäftigen?

Erbin-der-Zeit1
Erbin-der-Zeit2
Erbin-der-Zeit3

Ich bin irgendwann zufällig auf eine Filmreihe gestoßen, in der es um das Thema ging, fand es ganz interessant und habe dann weitere Bücher und Filme darüber gesucht.

Um was geht es in dieser Trilogie?

Xaenym glaubt, ein völlig normales Mädchen zu sein, bis sie an ihrem 16. Geburtstag erfährt, dass sie die Tochter des Titanen Chronos ist. Und an den Sagen der griechischen Mythologie ist auch mehr dran, als sie je gedacht hätte.
Sie gerät in eine Welt voller Gefahren, wo Halbgötter gegen Monster kämpfen und sogar Kriege austragen. Bald machen sie und ihre neuen Freunde sich auf den Weg zu einer sagenumwobenen Insel und müssen dabei zahlreichen Gefahren trotzen.

War diese Fantasy-Reihe von vorneherein als Trilogie geplant oder hat sich das einfach so ergeben?

Aus irgendeinem Grund wusste ich von Anfang an genau, dass es eine Trilogie wird und wie lang jeder Teil wird. Mir war ein Großteil der Geschichte klar, bevor ich angefangen habe, zu schreiben, und da wusste ich einfach, wie viel Platz die Story brauchen würde.

In deinem Alter schon drei Bücher veröffentlicht zu haben, ist eine nicht alltägliche Leistung. Bist du so ein organisierter Mensch? Oder wie hast du das neben Schule, Freunden usw. geschafft?

Ich bin eigentlich nicht besonders organisiert, sondern investiere einfach viel Zeit ins Schreiben, weil es mir so viel Spaß macht. Manchmal muss man das Staffelfinale der Lieblingsserie eben später gucken oder auch mal ein Treffen absagen. Das ist das ganze Geheimnis.

Liest du auch andere Göttersagen oder interessieren dich nur die Griechen?

Im Prinzip gefallen mir alle Göttersagen, aber die griechischen sind meine absoluten Favoriten. Dicht dran sind aber nordische Sagen.

Wirst du dich auch beruflich mit Schreiben und Geschichte befassen oder soll das besser ein Hobby bleiben?

Werde ich auf jeden Fall! Im Prinzip betrachte ich das Schreiben schon jetzt als Beruf, schließlich ist es oft harte Arbeit, auch wenn ich noch am Anfang stehe.

Hast du noch andere Hobbys?

Ich zeichne und fotografiere sehr gern.

Du hast deine Bücher als Selfpublisherin herausgebracht. Würdest du das auch anderen jungen Autoren empfehlen?

Selfpublishing ist zeitaufwendig, aber bietet auch viele Freiheiten. Man kann sich das Cover aussuchen, muss sich dann natürlich aber auch darum kümmern, den Designer auszusuchen – und zu bezahlen.
Bisher habe ich keine schlechten Erfahrungen gemacht, doch ich habe auch keinen direkten Vergleich. Ich kann nicht pauschal sagen, ob ich es empfehle. Aber man sollte sich auf jeden Fall gut mit dem Verlagswesen und dem Selfpublishing auseinandersetzen, bevor man sich entscheidet.

Schreibst du schon an einem neuen Buch?

Ja, im Moment sind sogar zwei Projekte in Arbeit. Der Tanz von Schatten und Asche, der erste Band von fünf, ist gerade bei Testlesern, an „Sieben dunkle Kronen“ schreibe ich gerade. Über die Handlung möchte ich nichts sagen, da natürlich noch Änderungen gemacht werden könnten (bei den Titeln übrigens auch), aber ich verrate schon mal das Genre der beiden Bücher: Wieder Fantasy, aber diesmal nicht in der modernen, sondern in einer mittelalterlichen Fantasywelt.

Was möchtest du den Leser*innen sonst noch erzählen?

Wenn ihr schreiben wollt, dann schreibt, denn es macht wirklich unglaublich Spaß. Ich bin immer froh, wenn ich jemanden dazu anregen kann.
Ansonsten kann ich euch nur sagen, zu lesen und noch mehr zu lesen. Und ich freue mich natürlich, wenn ihr mal auf meiner Website vorbeischauem und die Leseprobe zu Erbin der Zeit lesen würdet.

Vielen Dank für das Interview, Xenia Blake. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

Gerne, das Interview hat mich sehr gefreut. Ihnen wünschte ich ebenfalls viel Erfolg mit Ihrer Website.

Auf die Autorin bezogene Werbung:
Homepage der Autorin: https://xeniablake.com/

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

2 Replies to “Interview mit der Autorin Xenia Blake”

  1. Xenia Blake sagt:

    Vielen Dank, dass ich dieses Interview machen durfte. Es waren sehr spannende Fragen dabei:)
    Liebe Grüße
    Xenia Blake

    1. Hallo Xenia,
      freut mich, dass dir das Interview genau so gut gefallen hat wie mir. Vielleicht findet ja durch das Interview die eine oder andere neue Leserin zu dir 🙂
      Viele Grüße
      Ann-Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)