Home » Allgemein » Challenges » Schreiballtag – #Autorenwahnsinn

schreiballtag160

Ich hoffe, Ihr seid alle gut in das neue Jahr gerutscht. Ich wünsche euch ein friedliches, gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2017.

Normalerweise findet ihr hier sonntags ein Autoren-Interview. Über die Feiertage habe ich eine Pause eingelegt. Ab kommendem Sonntag findet ihr die Interviews dann wieder hier.

Jetzt aber zu der Challenge #Autorenwahnsinn, die von dem Blog http://schreibwahnsinn.de gestartet worden ist.

Sie  richtet sich an alle Autor*innen und läuft über den ganzen Monat Januar. Für jeden Tag gibt es eine Aufgabe. Nicht immer wird daraus ein Blogbeitrag werden, heute aber schon 🙂

Die heutige Aufgabe lautet: Rückblick auf dein Schreibjahr 2016

Mit dem vergangenen Jahr kann ich eigentlich recht zufrieden sein, wenn ich auch nicht alles geschafft habe, was ich mir vorgenommen hatte.

In der Smartphone-App Literiki sind meine Kurzgeschichten:
• „Online ist alles einfacher“
• „Das Interview“
• „Ein besonderer Abend“
• „Wie das Leben so spielt“
• „Das Gespräch“
gesendet worden.

Im Dezember habe ich erfahren, dass mein Kurzkrimi „Der unsichtbare Gegner“ Anfang 2017 in der Anthologie „Künstlerpech“ des Hybrid-Verlags erscheinen wird.

Zwischen den Feiertagen habe ich mich endlich dazu aufgerafft, das vor zwei Jahren angefangene Manuskript eines Krimis wieder hervorzuholen und daran weiterzuschreiben.

Was ich mir vorgenommen, aber nicht geschafft habe:
• Eine Sammlung mit Tiergeschichten herauszubringen
• Noch ein paar Kurzkrimis zu schreiben, um diese dann auch als Sammlung zu veröffentlichen
• An dem Manuskript für einen Frauenroman weiterzuarbeiten

Schreibtechnisch betrachtet war 2016 also gar nicht so schlecht. 2017 darf aber gerne noch besser werden 🙂

Wie war das bei dir? Hast du alles geschafft, was du dir vorgenommen hattest?

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf. mail@abs-textandmore.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)