Home » Allgemein » SF-Autor Isaac Asimov als Prophet

Anlässlich der Weltausstellung 1964 hatte der SF-Autor Isaac Asimov einen Artikel über die Welt im Jahr 2014, also 50 Jahre später, geschrieben. Erstaunlich, wie viele Entwicklungen er vorhergesehen hat. Nicht alle seiner Voraussagen sind eingetreten, z. B. haben wir heute keine Kolonien auf dem Mond. Trotzdem ist es verblüffend zu sehen, welche technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen er vorausgesehen hat. Wer den Original-Artikel lesen möchte (in Englisch) wird hier fündig. In diesem beitrag hier gebe ich eine kleine Übersicht über die Vorhersagen und wie sie eingetroffen sind.

Technische Entwicklungen, die Asimov prophezeit hat:

Intelligente Fenster

Vorhersage: „Fenster werden polarisiert sein, um das harte Sonnenlicht herauszufiltern. Ihre Transparenz wird sich automatisch, in Abhängigkeit vom einfallenden Licht, ändern.“

Tatsächliche Entwicklung: Es gibt Fenster, in die eine dünne Schicht aus Nanokristallen eingebettet ist, die durch Anlegen einer elektrischen Spannung die Durchsichtigkeit der Scheibe modifizieren und die „warme“ Strahlung abhalten, während das sichtbare Licht durchgelassen wird.

Roboter werden noch nicht sehr intelligent sein
Damit lag Asimov hundertprozentig richtig. Es gibt zwar eine Vielzahl von Robotern, sie können aber nur einfache oder ständig wiederkehrende, fest programmierte Tätigkeiten ausführen.

Schnurlose Elektrogeräte

Vorhersage: „Die Geräte des Jahres 2014 werden keine elektrischen Versorgungsleitungen haben. Ihre Energie werden sie aus langlebigen, mit radioaktivem Zerfall arbeitenden, Batterien beziehen.“

Tatsächliche Entwicklung: Zwar benutzen wir heute wirklich massenhaft schnurlose elektrische Geräte, zum Glück aber nicht mit den vorhergesagten Batterien.

Fahrerlose Autos:

Vorhersage: „Es wird viel Energie in die Entwicklung von Fahrzeugen mit Robotergehirnen gesteckt werden. Diese Fahrzeuge werden auf ein bestimmtes Ziel programmiert und fahren dann, ohne die Einwirkung eines menschlichen Fahrers mit seinen langsamen Reflexen, dorthin.“

Tatsächliche Entwicklung:
Viele Fahrzeughersteller experimentieren zur Zeit mit diesen fahrerlosen Autos.

Video-Telefon:
Vorhersage: „Die Kommunikation wird Sehen und Hören umfassen. Man wird den Gesprächspartner beim Telefonieren sowohl sehen als auch hören können.“

Tatsächliche Entwicklung: eingetroffen

Wand-Flachbildschirm:

Vorhersage: Beim Fernsehen werden Wandgeräte die heute üblichen Fernsehgeräte ersetzt haben“

Tatsächliche Entwicklung: Ist genau so eingetroffen

Gesellschaftliche Entwicklungen, die Asimov vorhergesagt hat:

Überbevölkerung wird immer noch ein Problem sein

Vorhersage: „Aller Wahrscheinlichkeit nach, wird die Weltbevölkerung 2014 auf 6,5 Milliarden angestiegen sein.“

Tatsächliche Entwicklung: Die Weltbevölkerung ist auf über 7 Milliarden angestiegen.

Vegetarische Fleischprodukte

Vorhersage: „Bearbeitete Hefe und Algenprodukte wird es in einer Vielzahl von Geschmacksrichtungen gebe. Falscher Truthahn und Pseudo-Steaks werden serviert werden“

Tatsächliche Entwicklung: Vegetarische Wurst- und Fleischwaren aus Tofu und Algen hergestellt

Weiter Entwicklungsunterschiede zwischen den einzelnen Ländern

Vorhersage: „Nicht die gesamt Weltbevölkerung wird vollen Zugang zu den Errungenschaften der Zukunft haben.ein größerer Anteil als heute wird unterentwickelt sein…“

Tatsächliche Entwicklung: Asimov hatte hier leider voll und ganz recht

Automatisierung der Arbeit, Verlust weniger qualifizierter Arbeitsplätze

Vorhersage: „In der Welt des Jahres 2014 wird es nur noch wenige Routine-Arbeiten geben, die nicht von Maschinen ausgeführt werden können.“

Tatsächliche Entwicklung: Diese Entwicklung hat er vollkommen richtig vorhergesagt.

Zunahme der Arbeitslosigkeit:

Vorhersage: „…in einer Gesellschaft der forcierten Freizeit wird das schönste Einzelwort „Arbeit“ sein.“

Tatsächliche Entwicklung: Zumindest in den hoch technisierten Ländern gibt es einen konstant hohen Sockel an Arbeitslosigkeit und viele unterbeschäftigte Menschen.

Bild: Rike/pixelio.de

Wenn du dich für SF interessierst, könnten dir auch die folgenden Beiträge gefallen:
Rezension des SF-Thrillers Die Heilanstalt
Interview mit Simon Geraedts, Autor des SF-Thrillers „Die Heilanstalt“

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-)
Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen.
Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

2 Replies to “SF-Autor Isaac Asimov als Prophet”

  1. AV100.de sagt:

    z. B. haben wir heute keine Kolonien auf dem Mond.

    Der Mond wird einfach ausgelassen 🙂 Wenn es die Erde nicht mehr gibt gibt es den Mond wahrscheinlich auch nicht mehr und so will man sich ja bald aufmachen den Mars zu besiedeln.
    Ich denke davon hast Du auch schon gehört.

    Die SF-Autoren sind da so und so immer sehr treffsicher.
    Jule Verne mit seinen 80 Tagen um die Welt oder Orwell mit seinem 1984 Big Brother

    Da kann man nur hoffen das die ganzen Endzeitfilm Drehbuchautoren nicht so schnell recht bekommen.

    Grüße und einen schönen Abend.
    Ich werde mal schauen was gleich auf Sky SyFi läuft 🙂

    Lothar

    1. Hallo Lothar,
      da hast du wohl Recht, wenn wir so weiter machen schaffen wir das locker. Und den Big Brother haben wir ja auch schon fast. Wenn jetzt noch Google Glass dazu kommt…
      Wünsche dir auch noch einn schönen Abend
      Ann-Bettina

Comments are closed.

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links