Home » Rezensionen » Rezension: „Mainschatten“ von Anja Mäderer

mainschatten160

Titel: Mainschatten
Autorin: Anja Mäderer
Franken-Krimi, TB, 285 Seiten, auch als eBook erhältlich

Die Autorin: Anja Mäderer hat nach ihrem Staatsexamen an einer Schule für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge gearbeitet. Anschließend ging sie für ein Vierteljahr nach Buenos Aires. Heute lebt und arbeitet sie wieder in Franken.

Das Buch: In einer Würzburger Tanzschule kommt ein junger Lehrer ums Leben. Kommissarin Nadja Gontscharowa begibt sich undercover als Tanzschülerin in diese Schule. Aber statt Klarheit über den Fall zu erlangen, wird sie in ein Gewebe von Eifersucht und Verrat hineingezogen. Dann stellt sich heraus, dass es in dieser Tanzstunde schon einmal einen Todesfall gegeben hat.

„Mainschatten“ ist der zweite Band der Reihe um die Kommissarin Nadja Gontscharowa. Den ersten Band „Mainleid“ habe ich noch nicht gelesen. Das macht aber nichts, da die Handlungen jeweils in sich abgeschlossen sind.

Mit Nadja Gontscharowa und dem skurrilen Gerichtsmediziner Lars Nauke hat die Autorin zwei interessante, überzeugende Persönlichkeiten geschaffen. Mir haben die humorvollen Dialoge der beiden besonders gut gefallen. Auch Gontscharowas Kollege Peter wirkt sympathisch, blieb für mich aber eher blass. Das mag daran liegen, dass er in diesem Fall nur eine Nebenrolle spielt.

Seinem Ruf als Franken-Krimi wird „Mainschatten“ auch durch mundartliche Passagen gerecht. Allerdings sind sie nur vereinzelt in den Text eingestreut und auch für Nicht-Franken durchaus verständlich. Der Krimi spielt in Würzburg.

Die Geschichte ist ausgesprochen spannend, es gibt reichlich Verdächtige und die Autorin lockt den Leser immer wieder auf eine falsche Fährte. So bleibt die Spannung bis zum Schluss erhalten. Das Ganze ist ausgesprochen humorvoll geschrieben.

Mit hat dieser Krimi sehr gut gefallen. Er hat mich ein paar Stunden lang spannend und humorvoll, gut unterhalten. Allen Freunden von Regional-Krimis kann ich „Mainschatten“ absolut empfehlen.

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-)
Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen.
Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

2 Replies to “Rezension: „Mainschatten“ von Anja Mäderer”

  1. Kristina sagt:

    Hallo Ann-Bettina,

    freut mich, dass dir der Krimi so gut gefallen hat!

    Liebe Grüße
    Kristina

    1. Hallo Kristina,
      vielen Dank für diesen Lesetipp. Ich bin ja erst durch deine Rezension auf das Buch und die Autorin aufmerksam geworden.
      LG
      Ann-Bettina

Comments are closed.

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)

Links