Home » Interviews » Interview mit der Autorin Gisela Garnschröder

gisela-garschroeder

Mein heutiger Interview-Gast schreibt Krimis, Kurzgeschichten und Kinderbücher.

Guten Tag Gisela Garnschröder.

Außer zahlreichen einzelnen Krimis hast du bisher zwei Krimi-Reihen „Steif und Kantig“ und „Tann-Krimis“ veröffentlicht. Beide haben (bisher) sechs Bände. Ist das Zufall oder steckt da ein höherer Sinn hinter?

Die Tann-Serie hatte ich von vornherein als sechsbändige Serie angelegt.
Die Steif und Kantig Serie wird aber fortgeführt. Der siebte Band erscheint im Februar 2019 als E-Book und voraussichtlich im April als Taschenbuch.

Die „Steif und Kantig“-Reihe handelt von zwei Schwestern, pensionierten Lehrerinnen, die auf Verbrecherjagd gehen. Die Geschichten sind im Münsterland, auf dem Land angesiedelt. Hast du eine besondere Beziehung zum Landleben?

schnaepse-schuesse-scherereien

Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und lebe in einem Ort nahe an der Grenze zum Münsterland. Es war schon immer mein Wunsch, einmal eine Krimireihe zu schreiben, in der ich meine Liebe zum Landleben zum Ausdruck kommt. Und das Münsterland bietet sich da förmlich an.

Der Protagonist der zweiten Krimi-Reihe ist der Kommissar Tann. Was ist so besonders an diesem Kommissar, dass er eine eigene Krimi-Reihe bekommen hat?

Die Hauptkommissar Tann Serie spielt im Kreis Gütersloh. Tann kennt den Kreis wie seine Westentasche. Er kennt die Menschen und hat immer ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte. Sein Spürsinn und seine Menschenkenntnis sind ihm eine große Hilfe bei den Ermittlungen.

Einige deiner Einzelkrimis sind als Großschrift-Ausgaben erschienen. Klingt nach einer guten Idee. Aber lohnt sich das auch?

Winterdiebe

Die Großschriftausgaben waren die Idee des Verlages und sie haben sich anfangs recht gut verkauft. Die E-Books haben sie allerdings ein wenig von Markt verdrängt.

Neben zwei Kurzgeschichten in Anthologien hast du auch einige Sammlungen von eigenen Kurzkrimis herausgebracht. „Die Häkeltante“ ist – im Gegensatz zu einigen anderen – auch heute noch erhältlich. Wie ist es zu diesem Titel gekommen, der ja nicht unbedingt auf Krimis hinweist?

„Die Häkeltante“ ist der Titel einer Krimikurzgeschichte in dem Buch, der dem Verlag so gut gefiel, dass er es als Buchtitel gewählt hat.

Auch deine drei Kinderbücher „Das Geheimnis der grünen Spinne“, „Von Bären und Banditen“ und „Von Dunkelheit und Dieben“ gehen in die Krimi-Richtung. Dabei sieht das Cover von „Das Geheimnis der grünen Spinne“ für mich eher nach Fantasy aus. Um was geht es in diesem Buch?

„Das Geheimnis der grünen Spinne“ ist Fantasy. Eine kleine Spinne gibt der gehbehinderten Hester die verlorene Selbstsicherheit zurück, weil sie sprechen und sich in ein Mädchen verwandeln kann. Mit ihren tollen Ideen muntert sie Hester immer wieder auf und bringt sie zum Lachen. Und natürlich erleben die beiden auch allerhand Abenteuer.

Wie bist du überhaupt zum Schreiben gekommen?

Schon als Kind habe ich oft Geschichten erfunden und mir viele wunderbare Dinge ausgemalt. Nach der Schulzeit hatte ich allerdings wenig Zeit zum Schreiben und bin erst ziemlich spät angefangen Gedichte und Kurzgeschichten zu schreiben. Während meiner Tätigkeit in einer Justizvollzugsanstalt hatte ich die Idee zum Krimi.
„Weiß wie Schnee, schwarz wie Ebenholz“ war 2002 mein erstes veröffentlichtes Taschenbuch, das im Mai 2016 als E-Book bei Midnight/Ullstein neu aufgelegt wurde.

weisswieschnee

Da du dich so auf Krimis spezialisiert hast, nehme ich mal an, dass du auch am liebsten Krimis liest. Hast du einen Lieblingsautor bzw. eine Lieblingsautorin?

Krimis lese ich gern von Rita Falk oder Klaus-Peter Wolf, da ich humorvoll Romane mag. Ich lese aber auch gern Liebesromane. Am allerliebsten Historische Romane von Diana Gabaldon oder Iny Lorenz.
Zudem habe ich unter meinem Geburtsnamen „Gisela Stiens“ auch selbst einen Liebesroman bei Forever/Ullstein veröffentlicht. „Küsse unterm Winterhimmel“ soll nicht mein einziger Liebesroman bleiben, denn momentan habe ich bereits eine Idee für einen weiteren Roman dieses Genres.

Hast du noch andere Hobbys? Oder würdest du das Schreiben nicht als Hobby bezeichnen?

Das Schreiben ist für mich Arbeit und Hobby zugleich. Selbstverständlich habe ich auch andere Hobbys. Ich wandere und fotografiere gern und häufig. Aber an erster Stelle in meinem Leben steht meine Familie, mein Mann, meine Kinder und ganz besonders meine Enkelkinder, mit denen ich ebenfalls viel Zeit verbringe.

Schreibst du zurzeit an einem neuen Buch?

Ja, im Februar erscheint der 7. Teil von „Steif-und-Kantig“ als E-Book. Zudem plotte ich gerade an einem weiteren Krimi.

Was möchtest du den Leser*innen sonst noch erzählen?

Bei all den vielen Büchern sind es immer meine Leserinnen und Leser, die mich ermutigt haben weiterzumachen. Herzlichen Dank dafür.

Vielen Dank für das Interview, Gisela Garnschröder. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß am Schreiben und viel Erfolg mit deinen Büchern.

Auf die Autorin bezogene Werbung:

Homepage der Autorin: http://www.gisela-garnschroeder.de
Verlagsseite von Gisela Stiens: https://forever.ullstein.de/autor/gisela-stiens/

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)