Home » Interviews » Interview mit der Autorin Birgit Gürtler

birgit-guertler

Heute habe ich eine Autorin zum Interview zu Gast, die Spannendes in verschiedenen Genres schreibt.

Guten Tag Birgit Gürtler.

Hallo Ann-Bettina Schmitz und an alle Mitlesenden. Ich freue mich, dass ich dieses Interview geben darf, um euch etwas über meine Bücher zu erzählen und natürlich über mich.

Im März ist dein neuestes Buch „Götterfluch“ erschienen. Erzähl uns doch etwas darüber.

goetterfluch

„Götterfluch“ ist ein Thriller, der in Mexiko spielt. In der beliebten Urlaubsregion Yucatán abseits der Strände gibt es wunderschöne Unterwasserhöhlen, auch Cenoten genannt. Genau dort ist der Schauplatz meiner Geschichte, die mit vielen alten Mythen der Maya verknüpft ist. Es ist eine Mischung aus Spannung, Mystery und Horror.

In „Schwanennebel“, einem deiner früheren Romane, geht es um Gedankenlesen und Willensbeeinflussung. Glaubst du an solche übersinnlichen Phänomene?

Schwanennebel

Nein, ich selbst glaube an so etwas nicht. Willensbeeinflussung schon, aber nicht in dem Sinne, wie es in der Geschichte vorkommt.

In „Geheime Zeichen“ kommen Außerirdische vor. Das geht jetzt aber schon eher in Richtung Horror, oder?

geheime-zeichen

Ich bin nicht sicher, ob sie böse genug sind, um noch in das Genre Horror zu passen. Nett sind sie natürlich auch nicht. Es fällt mir manchmal schwer, meine Geschichten einzuordnen. Es ist eine Mischung aus Abenteuer, Spannung und Mystery. Die Geschichte spielt zum Teil in Peru und ist mit vielen Mythen der Nasca-Kultur gespickt.

Neben diesen Romanen hast du zahlreiche Kinderbücher veröffentlicht, z. B. „Die gestohlenen Kristalle Geysirenlands“. Um was geht es in diesem Buch?

Die-gestohlenen-Kristalle-geysirenlands

Wie man sicher schon gemerkt hat, haben es mir alte Mythen angetan. Island ist voll davon, die Recherchearbeit über Islands Trolle, Feen und dem sogenannten unsichtbaren Volk haben viel Spaß gemacht.
Man muss sich mal vorstellen, dass die Isländer extra Kurven um Felsbrocken bauen, weil dort eventuell Elfen wohnen könnten.
In der Geschichte geht es um einen Jungen, der von seinem Onkel von der Außenwelt ferngehalten wird. Eines Tages besucht ihn ein sprechender Rabe, um ihm seine wahre Herkunft zu erklären. Eric ist zur Hälfte aus dem Stamm des unsichtbaren Volkes dem Húlduvolk. Nur er kann die Welten retten, die separat nebeneinander existieren.
Erik erlebt ein großes Abenteuer, kämpft gemeinsam mit zwei Gnomen gegen allerlei finstre Gestalten.

Ein Sachbuch für Kinder in Erzählform ist die Reihe um den Regentropfen Paulchen. Die ersten beiden Bände sind auch in andere Sprachen übersetzt worden. War das deine Idee?

paulchen-regentropfen

Ja, eine ziemlich Hartnäckige. Ich habe viele Freunde, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Leider verlieren die meisten schnell die Lust, oder sie entpuppen sich als nicht die Richtigen. Mir ist es wichtig, dass der Text für kleine Kinder lustig klingt und nicht nach einer steifen Übersetzung. So langsam habe ich einiges zusammengebracht. Die erste spanische Übersetzung ist neben Englisch und Französisch bereits die dritte Sprache neben der deutschen Fassung. Paulchen der Regentropfen ist die erste Geschichte, die ich zu Papier gebracht habe, und liegt mir sehr am Herzen.

Zu einigen deiner Bücher gibt es Buchtrailer. Hast du die selber gemacht?

Oh ja, die habe ich alle selbst erstellt. Das ist auch gar nicht so schwer, wenn man das richtige Programm dazu hat, von denen es einige zum Download gibt.

Du lebst in Spanien. Wie bist du dort hingekommen?

Es war ein lang gehegter Traum einmal der Kälte Deutschlands zu entfliehen. Irgendwann muss man es einfach mal wagen. Wir sind jetzt drei Jahre hier und haben eine kleine Ferienwohnung im Haus. Das Wetter ist wirklich superschön und tröstet über vieles hinweg, das wir aus Deutschland vermissen.

Was liest du selber gerne?

Eine Mischung aus Abenteuer und Spannung muss es sein. Lovestorys sind gar nicht mein Ding. Mein liebster Schriftsteller ist Clive Cussler.

Schreibst du schon an einem neuen Buch?

Ja, ich schreibe immer sofort an was Neuem. Die Geschichte spielt in Japan. Auch diesmal erwecke ich alte Mythen zum Leben und sollen dem Leser eine Gänsehaut bereiten und in eine fremde Welt entführen.

Was möchtest du den Leser*innen sonst noch erzählen?

Ich bin schon richtig kribbelig und mega stolz, dass es zu einer meiner Kindergeschichten bald ein Hörbuch geben wird. Ich bin so gespannt, wie sich meine geschriebene Geschichte vertont anhören wird. Ritter Rudis Farbenzauber ist der Titel und wird im Hörbuchverlag Alogino erscheinen.

Vielen Dank für das Interview, Birgit Gürtler. Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg mit deinen Büchern.

Auch Dir ein herzliches Dankeschön für die Vorstellung.

Auf die Autorin bezogene Werbung:
Homepage der Autorin: http://birgitguertler.de/

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

2 Replies to “Interview mit der Autorin Birgit Gürtler”

  1. Danke für das schöne Interview!
    Birgit

    1. Hallo Birgit,
      gerne. Hat mir auch Spaß gemacht. Wünsche dir viele nette neue Leser*innen.
      Ann-Bettina

Comments are closed.

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)