Home » Rezensionen » Rezension: „Eiskalt weggewischt“ von Yvonne Schwegler und July Sjöberg

eiskalt-weggewischt

Titel: Eiskalt weggewischt – Theres‘ und Frau Schäufeles erster Fall
Autorinnen: Yvonne Schwegler, July Sjöberg
Putzfrauen-Krimi, Taschenbuch, 284 Seiten, auch als eBook erhältlich, Pfefferkorn Verlag

Die Autorinnen:
Yvonne Schwegler hat Geschichte und Politologie studiert. Sie arbeitet für die Monumente der „Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg“. Als Autorin hat sie bisher mehrere Kriminalstücke bzw. -spiele geschrieben. Außerdem ist sie Co-Autorin einer Sammlung geschichtlicher Anekdoten aus Heidelberg.

July Sjöberg hat Kunstgeschichte und Volkswirtschaftslehre studiert. Sie ist Halbschwäbin und in Schwaben aufgewachsen. Seit ihrer Schulzeit lebt sie in der Gegend um Heidelberg. Sie entwickelt und inszeniert historische Veranstaltungen, oft auch für die „Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg“.

Das Buch: Als die Schwäbin Frau Schäufele als neue Reinigungskraft in der Polizeidirektion Heidelberg eingestellt wird, ist Theres Fuggers gemütliches Leben als Erst-Reinigungskraft vorbei. Die Schwäbin nervt mit ihrem Putzzwang und ihrer Pingeligkeit. Doch dann gerät plötzlich Frau Schäufeles Tochter unter Mordverdacht. Sie soll in den Gängen des Heidelberger Schlosses einen ihrer Professoren getötet haben. Theres und Frau Schäufele raufen sich zusammen und ermitteln in dem Fall, um Frau Schäufeles Tochter von dem Verdacht zu befreien.

Die Geschichte lebt in großen Teilen von dem Gegensatz zwischen der super-pingeligen Schwäbin Frau Schäufele und der eher lässigen Kurpfälzerin Theres. Dabei ist Frau Schäufele auch noch eine typische Helikopter-Mutter. Es gibt also reichlich Klischees.

Davon abgesehen, ist die Handlung nicht sehr lebensnah, aber humorvoll geschrieben. Sie nimmt immer wieder eine überraschende Wendung und bleibt so bis fast zum Schluss spannend.

Für meinen Geschmack haben die Autorinnen es aber mit der Mundart etwas übertrieben. Für Nicht-Schwaben wird das auf Dauer doch etwas anstrengend zu lesen.

Ich kann diesen humorvollen Krimi allen Leser*innen empfehlen, denen leichte Unterhaltung wichtiger ist, als Lebensnähe.

Dieses Buch wurde mir für die Rezension vom Pfefferkorn Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Das hat meine Meinung über diesen Krimi aber nicht beeinflusst.

Auf das Buch bezogene Werbung:
Homepage des Verlags: www.pfefferkorn-verlag.de

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)