Home » Rezensionen » Rezension: „Schaf & Mensch“ von Nina Sieverding und Anne Huntermann

Cover des Buchs "Schaf & Mensch"

Titel: Schaf & Mensch – Wie sehen Schafhalter, Landschaftspfleger & Designer die Zukunft des Hausschafs?
Autorinnen: Nina Sieverding, Anne Huntermann
Sachbuch, gebundene Ausgabe, 172 Seiten, Verlag LV-Buch

Die Autorinnen:
Nina Sieverding stammt aus der niedersächsischen Provinz. Wolle interessiert sie, seit ihre Großmutter ihr mit 11 Jahren Stricken beigebracht hat. Nina Sieverding studierte Design in Braunschweig, Bremen und Valencia. Seit 2020 ist sie Chefredakteurin des Designmagazins „form“. Das Buch „Schaf & Mensch“ basiert auf ihrer Abschlussarbeit an der Hochschule für Künste Bremen.

Anne Huntermann ist mit Schafen, Pferden, Schweinen und Hunden auf einem Bauernhof in Niedersachsen aufgewachsen. Nach ihrem Agrarstudium jobbte sie auf einer Schaffarm in Neuseeland. Sie schrieb etliche Jahre lang bei dem „Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben“ über die Herausforderungen der Schaf- und Ziegenhaltung. Mittlerweile hält sie selber Schafe der Rasse „Nolanas“.

Das Buch: Menschen halten seit der Steinzeit Schafe. Jahrtausende lang war die Kooperation von Mensch und Schaf eine Erfolgsgeschichte, heute ist die Schafhaltung aber stark rückläufig. Nina Sieverding hat Schafhaltern, Landschaftsgärtnern und Designern die Frage gestellt: „Wie sieht die Zukunft des Hausschafs aus?“

Dieses Sachbuch liefert keine theoretischen Erörterungen, sondern Erfahrungsberichte von Betroffenen. In einem lockeren Reportagestil und an Hand von Interviews schildert „Schaf & Mensch“ die persönlichen Meinungen und Erfahrungen von Menschen, die mit und von Schafen leben. Zahlreiche interessante Fotos und Abbildungen veranschaulichen das Gesagte.

In „Schaf & Mensch“ finden die Leser*innen alles, was sie schon immer über Schafe und die mit ihnen zusammenhängenden Produkte wissen wollten – und noch etwas mehr:-)

Das Buch ist in die Kapitel:
– Bestandsaufnahme
– Wolle
– Milch
– Fleisch
– Landschaftspfleger
– Zucht
– Schafe als Therapiehelfer
eingeteilt.

Die in allen Kapiteln durchgängige Frage lautet: „Wer kann heute, wie noch Schafe halten? Und warum sollte man das überhaupt tun?

Ich fand „Schaf & Mensch“ sehr interessant und gut zu lesen. Obwohl ich mich auch vorher schon für Schafe interessiert hatte – ich habe sogar mal welche mit der Flasche großgezogen – konnte ich durch dieses Buch noch viele spannende Einblicke gewinnen und neue Fakten lernen.

Daher kann ich allen Leser*innen, die sich für Tiere im allgemeinen und besonders für Schafe interessieren, dieses Buch unbedingt empfehlen.

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Du findest mich auch bei:

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)