Home » Rezensionen » Rezension: „Alexander von Humboldt“ von Andrea Wulf

alexander-von-humboldt

Titel: Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
Autorin: Andrea Wulf
Übersetzer: Hainer Kober
Biografie, TB, 415 Seiten, auch als eBook und als Hörbuch erhältlich, Penguin Verlag

Die Autorin: Andrea Wulf wurde in Indien geboren, wuchs in Deutschland auf und studierte in England, wo sie auch heute noch lebt. Andrea Wulf arbeitet als Journalistin für Zeitschriften wie „Guardian“ oder „New York Times“. Als Sachbuchautorin hat sie schon einige renommierte Preise bekommen. „Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur“ wurde bis heute in 24 Sprachen übersetzt.

Das Buch: Alexander von Humboldt war ein Universalgelehrter und seiner Zeit weit voraus. Er prägt bis heute unser Verständnis der Natur. Das Buch beschreibt das abenteuerliche Leben dieses Forschers und sein Werk. Er war der Erste, der die Natur als miteinander verwobene Gesamtheit verstanden und ihre Verletzlichkeit gesehen hat.

Diese Biografie liest sich spannend wie ein Roman. Sie führt die Leser*innen von der wenig erfreulichen Kindheit Alexander von Humboldts über seine Tätigkeit als Bergassessor bis zu seinen Reisen in alle Welt. Dabei erfährt man auch viel über die damalige Zeit im Allgemeinen und die Personen, mit denen Humboldt Kontakt hatte, beispielsweise Goethe. Alexander von Humboldt war ein großer Netzwerker, was bei den eingeschränkten Möglichkeiten seiner Zeit erstaunlich ist.

Besonders beeindruckend fand ich die Passagen, in denen Humboldt schon um das Jahr 1800 herum, die Notwendigkeit des Umweltschutzes erkennt. So sieht er auf den Westindischen Inseln, dass das massenhafte Roden der Bäume durch Pflanzer zu extremer Trockenheit der Böden geführt hat. Er bringt seine Beobachtungen am Valenciasee in Venezuela, in Südperu, in der Lombardei und in Russland in Zusammenhang. Damit erklärt er die Wichtigkeit der Bäume für die Umwelt und das Klima, weil sie Wasser speichern, den Boden schützen, die Atmosphäre mit Feuchtigkeit anreichern und die Umgebung abkühlen.

Der Text wird immer wieder durch Schwarz-Weiß-Zeichnungen im Stil der Zeit aufgelockert. Die eigentliche Biografie wird durch Bemerkungen zu Humboldts Veröffentlichungen und umfangreiche Quellenangaben sowie Anmerkungen ergänzt.

Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die gerne Biografien lesen und sich für die Natur interessieren.

Das Buch wurde mir für die Rezension vom Penguin Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Das hat meine Meinung zu dem Buch natürlich nicht beeinflusst.

Auf das Buch bezogene Werbung:
Homepage der Autorin (in Englisch): http://www.andreawulf.com/
Verlagshomepage: www.penguin-verlag.de

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Google+ Plus

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Suche

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)