Home » Rezensionen » Rezension: „Wütende Wölfe“ von Nicola Förg

wuetende-woelfe

Titel: Wütende Wölfe
Autorin: Nicola Förg
Alpen-Krimi, broschiert, 341 Seiten, auch als eBook und als Hörbuch erhältlich, Pendo Verlag

Die Autorin: Nicola Förg ist eine erfolgreiche Autorin und Journalistin. Sie hat Geografie und Germanistik studiert. Heute lebt sie mit ihrer Familie und einer Reihe von Tieren auf einem Hof in Prem am Lech. Neben zahlreichen Beiträgen für Krimi-Anthologien hat Nicola Förg bisher 20 Krimis und einen Islandroman veröffentlicht. Sowohl für ihre Bücher als auch für ihr Tier- und Umweltschutzengagement hat sie mehrere Preise erhalten. „Wütende Wölfe“ ist der 10. Fall der Kommissarin Irmi Mangold.

Das Buch: Kommissarin Irmi Mangold nimmt eine Auszeit und arbeitet eine Weide-Saison als Sennerin auf einer Alm. Dort will sie Kraft tanken und sich von ihrem letzten, aufwühlenden Fall erholen. Aber es kommt anders als geplant. Direkt in der ersten Nacht geraten die Tiere der Alm in Panik. Am nächsten Morgen finden Irmi und ihre Mitstreiter seltsame Pfotenabdrücke. Kurze Zeit später wird eine Wanderin von Kühen überrannt. Es kommt das Gerücht auf, dass ein Wolf die Herde erschreckt und somit den Unfall provoziert hätte. Dann stolpert Irmi auch noch über einen Toten, der in einem Schlageisen gefangen ist.

„Wütende Wölfe“ ist der erste Krimi, den ich von dieser Autorin gelesen habe. Es wird aber sicher nicht der letzte bleiben.

Das Buch hat mich direkt durch das Setting auf der Alm und das aktuelle Thema „Wölfe“ fasziniert. Dieser Alpenkrimi überzeugt durch sehr viel Lokalkolorit. Man kann beim Lesen nicht nur den Alltag auf der Alm, sondern auch das Leben im Tal und dessen Bewohner direkt vor sich sehen.

Die Autorin hat für „Wütende Wölfe“ eine faszinierende Reihe interessanter, eigenwilliger Personen geschaffen. Dabei vermischt sie geschickt eine spannende Krimihandlung mit aktuellen Tierschutz- und Umwelt-Themen, wie die Rückkehr der Wölfe oder das Sterben der Almen und die Veränderungen in der landwirtschaftlichen Tierhaltung. Damit hat Nicola Förg sozusagen einen Krimi mit „Mehrwert“ geschrieben. Neben spannender Unterhaltung erhalten die Leser*innen ganz nebenbei noch eine Menge Informationen zu den genannten Themen.

Mir gefällt diese Art von Regional-Krimi ausgesprochen gut. Sicher wird es auch Leser*innen geben, denen mehr Konzentration auf die Krimihandlung und weniger Information zu aktuellen Themen lieber wären. Aber allen kann es niemand Recht machen.

Ich kann „Wütende Wölfe“ daher allen Leser*innen absolut empfehlen, die einen spannenden Regional-Krimi suchen und sich für Themen aus dem Umwelt- und Tierschutz-Bereich interessieren.

Dieses Buch wurde mir für die Rezension vom Pendo-Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Das hat meine Meinung zu diesem Krimi aber nicht beeinflusst.

Auf das Buch bezogene Werbung:
Wikipedia-Seite der Autorin: https://de.wikipedia.org/wiki/Nicola_F%C3%B6rg
Verlagshomepage: https://www.piper.de/verlag/unsere-verlage/pendo

About

Schon in frühester Jugend war ich eine notorische Leseratte und das ist auch so geblieben. Ein Bücherblog war da nur die logische Konsequenz :-) Ich habe es aber nicht beim Lesen belassen, sondern schreibe auch selber. Bisher sind einige Kurzgeschichten von mir erschienen. Da ich davon alleine aber nicht leben kann, schreibe ich auch Texte für Andere. Das Spektrum reicht von Content für Webseiten über Texte für Flyer bis zu Broschüren und Handbüchern. Außerdem arbeite ich als Lektorin und übersetze ich aus dem Englischen ins Deutsche. Wenn du also einen Text, ein Lektorat oder eine Übersetzung brauchst, nimm mit mir Kontakt auf: mail@abs-textandmore.com

Comments are closed.

Du findest mich auch bei:

Kostenloser Newsletter

Nichts mehr verpassen - den kostenlosen Newsletter bestellen. Schicke eine leere Email mit dem Betreff "Newsletter bestellen" an mail@abs-textandmore.com Natürlich kannst du den Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.

Gefällt dir dieser Blog?

Dann freue ich mich über Links, Likes, Tweets & Co.
Auch Kommentare werden immer gerne genommen :-)